Die Packliste der anderen Art: was ich von Kolumbien mit nach Deutschland bringe

Noch 3 Tage, dann ist es soweit. Ein letztes Mal (für diese Reise ;-)) werde ich in den Flieger steigen, die Welt unter mir verschwinden und die Wolken von oben sehen. Ein Moment, in dem ich nur sehr selten präsent bin – meistens hängen meine Gedanken dem nach, was ich gerade hinter mir lasse und antizipieren gleichzeitig das, was wohl auf mich wartet. In diesem Fall sind es viereinhalb wundervolle Monate in Südamerika die hinter mir liegen – und wie versprochen teile ich heute mit dir meine Liste der „guten Vorsätze“. Weiterlesen „Die Packliste der anderen Art: was ich von Kolumbien mit nach Deutschland bringe“

Ist das Digitale Nomadentum überhaupt was für mich?

„Soon to be digital nomad“ – so beschreibe ich mich auf meinem Instagram Profil. Auf meinem Blog kannst du mich bei meiner „Reise ins Digitale Nomadentum“ begleiten. Ich habe mich entschieden, nach Kolumbien zurück zu kehren, um zur Ruhe zu kommen und mir Gedanken über meine Zukunft zu machen, Wege ins Digitale Nomadentum zu finden und viel, viel für meinen Blog zu schreiben. Aber wie du vermutlich selbst schon gemerkt hast: ich lasse wenig von mir hören, lade selten Videos bei Facebook hoch, weniger Fotos bei Instagram als vorher und zu lesen gab es schon viel zu lange nichts von mir.  Ist das vielleicht ein Zeichen, dass ich eigentlich gar keine Lust darauf habe? Weiterlesen „Ist das Digitale Nomadentum überhaupt was für mich?“

Goodbye 2016 – und Goodbye Deutschland

Same procedure as last year gilt dieses Jahr für mich so gar nicht. Ehrlich gesagt habe ich Silvester noch nie am Flughafen verbracht. Aber irgendwann ist ja immer das erste Mal und so sitze ich jetzt am Hamburger Flughafen – in einer ganz anderen Stimmung als ich das so vermutet habe. Weiterlesen „Goodbye 2016 – und Goodbye Deutschland“

Du musst nicht wissen, was Du willst…

…es reicht zu wissen, was Du nicht willst.

Wir alle stellen uns ständig Fragen, die Entscheidungen fordern. Was will ich zu Mittag essen? Was mache ich nach Feierabend? Was ziehe ich morgen an? Das sind die kleinen, alltäglichen Fragen – die manche von uns allerdings auch ab und zu an den Rand unserer Entscheidungskapazitäten bringen. Mir ging es zumindest lange Zeit so und manchmal erwische ich mich auch heute noch dabei, wie ich Ewigkeiten über solche Fragen grübeln kann und Angst habe, nicht die „richtige“ Entscheidung zu treffen. Perfektionismus lässt grüßen.

Dann gibt es da aber noch die viel tiefergehenden Fragen. Weiterlesen „Du musst nicht wissen, was Du willst…“