Wie ich vom Bett aus meine Komfortzone verlassen habe

Die Komfortzone ist gemütlich. Da fühlen wir uns sicher, geborgen. So, als könnte uns nichts passieren. Alles ist, wie wir es kennen und wir fühlen uns so wohl, dass wir am liebsten gar nicht mehr weg würden. Ich finde, das klingt ein bisschen nach Couch. Mit Wolldecke, Wärmflasche und warmem Tee (oder wahlweise einem Glas Wein, je nach Stimmung und Wetter). In meinem Kopf war das bildlich irgendwie so abgespeichert. Komfortzone = Couch. Aber ich habe den ultimativen Test gemacht, ob man die Komfortzone auch von der Couch aus verlassen kann.

Weiterlesen „Wie ich vom Bett aus meine Komfortzone verlassen habe“

BREAKING NEWS: Gastbeitrag auf Deutschlands größtem Reiseblog!

Okay, heute kommt jetzt einfach mal ein Artikel der ganz anderen Art 🙂 Falls du mir bei Instagram oder Facebook (oder im Idealfall beidem ;-)) folgst hast du es ja vielleicht schon mitbekommen: Ich bin gerade mega happy, aufgeregt und auch ein bisschen stolz. Denn ich durfte einen Gastbeitrag für Planet Backpack, den größten deutschen Reiseblog von der wundervollen Conni Biesalski schreiben. Und ja, ich freue mich gerade RICHTIG!! Und zwar auch, weil mich dieser Schritt eine ganze Menge Mut und Überwindung gekostet hat. Weiterlesen „BREAKING NEWS: Gastbeitrag auf Deutschlands größtem Reiseblog!“

Ist das Digitale Nomadentum überhaupt was für mich?

„Soon to be digital nomad“ – so beschreibe ich mich auf meinem Instagram Profil. Auf meinem Blog kannst du mich bei meiner „Reise ins Digitale Nomadentum“ begleiten. Ich habe mich entschieden, nach Kolumbien zurück zu kehren, um zur Ruhe zu kommen und mir Gedanken über meine Zukunft zu machen, Wege ins Digitale Nomadentum zu finden und viel, viel für meinen Blog zu schreiben. Aber wie du vermutlich selbst schon gemerkt hast: ich lasse wenig von mir hören, lade selten Videos bei Facebook hoch, weniger Fotos bei Instagram als vorher und zu lesen gab es schon viel zu lange nichts von mir.  Ist das vielleicht ein Zeichen, dass ich eigentlich gar keine Lust darauf habe? Weiterlesen „Ist das Digitale Nomadentum überhaupt was für mich?“

5 Tage im Paradies / Teil 2

Um die Frage aus Teil 1 direkt zu beantworten: Ja, ich konnte schlafen. Sogar besser und bequemer, als ich es in einer Hängematte für möglich gehalten hätte. Klar, ich war einige Male wach in der Nacht, aber in diesen kurzen Phasen hat das Ich-vertraue-diesem-Abenteuer-jetzt-Gefühl gesiegt und mich immer wieder in eine neue Schlafphase fallen lassen. Aufgestanden sind wir dennoch vor Sonnenaufgang – nicht nur, weil wir nicht mehr schlafen konnten…

Weiterlesen „5 Tage im Paradies / Teil 2“

Das Imageproblem von Medellín

Drogenkrieg, Attentate, Kriminalität und Morde: das sind wohl vier der Worte, die am häufigsten mit Kolumbien, ganz besonders aber der zweitgrößten Stadt Medellín verbunden werden. Tatsächlich galt sie noch in den 90er Jahren als gefährlichste Stadt nicht nur Lateinamerikas, sondern der ganzen Welt. Warum hat es mich dann um Himmels Willen hierher verschlagen? Weiterlesen „Das Imageproblem von Medellín“

¡Bienvenidos a Colombia!

4 Tage ist es her, dass ich das erste Mal in Kolumbien gelandet bin. Tage, vor denen ich am Hamburger Flughafen noch richtig Angst hatte und die ich mir sehr schwierig vorgestellt habe (warum, kannst Du hier nachlesen). Da ich heute schon zum zweiten Mal gelandet bin, diesmal in Medellin, ist es längst mal Zeit, die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen. Weiterlesen „¡Bienvenidos a Colombia!“

Dinner For One

Keine Freunde? Gerade frisch getrennt? Von der Familie verstoßen? Oder sozial völlig inkompetent? Muss ja furchtbar sein. Vor allem an Silvester. Die Arme. Im Restaurant ganz alleine das Jahr ausklingen lassen – was sie wohl in diese traurige Situation gebracht hat? Weiterlesen „Dinner For One“